Bunte Lichtuhr bringt Leuchten in die dunkle Jahreszeit

Pressemitteilung / 24.10.2018

Am Campus der Fachhochschule Südwestfalen in Soest wird es in den Abendstunden bunt: Im Gebäude 17 am Windmühlenweg kann man von der Straße aus anhand von bunten Lampen die Uhrzeit lesen. Die Lichtuhr steht für die seit 2013 bestehende Kooperation der Fachhochschule Südwestfalen mit dem Fraunhofer-Anwendungszentrum für Anorganische Leuchtstoffe.

© Fraunhofer AWZ Soest

Die Licht-Uhr in ihrer Entstehung. Die Farbauswahl gibt nun die Uhrzeit wieder.

Wer sich in diesen Tagen wundert, warum es schon jetzt wie zur Allerheiligenkirmes in Soest bunt blinkt, der hat wohl in den Abendstunden die Lichtuhr der Fachhochschule Südwestfalen und des Fraunhofer-Anwendungszentrums Soest im Windmühlenweg entdeckt. Die Lichtuhr schmückt spielerisch einen Teil des Treppenaufgangs des im November 2015 eingeweihten Neubaus der Fachhochschule Südwestfalen und steht, gut sichtbar von der Straße, als Symbol für die bestehende Kooperation.

Ein wenig Geschick gehört dazu, die genaue Uhrzeit zu lesen. Wem die Zeit nicht ausreicht, selbst die Codierung zu lösen, findet im Foyer des Gebäudes eine Legende. Und gerade im Hinblick auf die bevorstehende und vielleicht doch letzte Zeitumstellung am Sonntag, den 28. Oktober, kann man ja leicht mit der Zeit durcheinanderkommen. Wer die Lichtuhr nachbauen möchten, findet auf der Webseite des Fachbereichs Elektrische Energietechnik eine Kurzbeschreibung und kann sich so ein wenig Farbe in die kommende dunkle Jahreszeit bringen: www.fh-swf.de/cms/projektarbeiten_schweizer.

Unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale) entstand im Dezember 2013 am Campus der Fachhochschule Südwestfalen in Soest das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Anorganische Leuchtstoffe. Das Zentrum ist angesiedelt im Fachbereich Elektrische Energietechnik. Die Mitarbeiter beschäftigen sich gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Forschung und Entwicklung in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule mit der Bewertung und Entwicklung von Leuchtstoffen und Leuchtstoffsystemen.