Kompetenzen des Fraunhofer-Anwendungszentrums Soest

Für die Bewertung und Entwicklung von Leuchtstoffen und Leuchtstoffsystemen und Materialien stehen umfassende optische und spektroskopische Analysen, thermische Messmethoden sowie Leistungsmessungen im Labor im Fokus. Dazu verfügen wir über eine exzellente technische Ausstattung sowie über ein serviceorientiertes Team mit ausgezeichneten Kompetenzen. Zusätzlich zu den Geräten am Fraunhofer-Anwendungszentrum stehen für die Forschungsarbeit auch Know-how und Equipment der FH Südwestfalen und Geräte an den anderen Standorten des Fraunhofer IMWS zur Verfügung.

Leistungsspektrum

Charakterisierung und Bewertung

  • Bestimmung der absoluten Photolumineszenz-Quanteneffizienz
  • Messung von Anregungs- und Emissionsspektren der Photolumineszenz, sowohl temperatur- als auch winkelaufgelöst
  • Reflexions-, Transmissions- und Streuungsmessungen (UV-Vis-IR)
  • Röntgenbeugungsuntersuchungen zur Kristallstruktur, Kristallinität, Kristallorientierung und Verspannung
  • kalorimetrische Methoden zur Bestimmung der spezifischen Wärmekapazität und zur Bestimmung von Glasübergangs- und Kristallisationstemperaturen
  • Bewertung der Stabilität von Leuchtstoffen bei erhöhten Umgebungstemperaturen und hohen Anregungsleistungen
  • Messung der Lichtstärkeverteilung (LVK) im Fernfeld
  • Ermittlung der Farbverteilung durch winkelaufgelöste Messung des Emissionsspektrums
  • Erfassung der Leuchtdichte und deren Verteilung von Messobjekten (Nahfeld) unter verschiedenen Winkeln

Herstellung und Entwicklung

  • Herstellung und Entwicklung von unterschiedlichen Glassystemen
  • Untersuchungen zu Glaskeramiken
  • Lichtsimulationen anhand von Strahlendaten
  • Strukturierung von Materialien zur Modifizierung der Oberflächeneigenschaften mit ultrakurzen Laserpulsen

Thermomanagement

  • Aussagen zur Wärmeentwicklung (Millisekundenbereich) und -ausbreitung durch bildgebende Infrarot-Thermografie unter Einsatz verschiedener Objektive
  • Ermittlung thermischer Parameter wie Temperaturleitfähigkeit, Wärmeleitfähigkeit, spezifische Wärmekapazität
  • Messung von Temperaturunterschieden und Sichtbarmachung kleinster Wärmequellen mit aktiver (Lock-in) Thermografie

Oberflächen- und Elementuntersuchungen

  • thermische und thermokinetische Analysen
  • kontaktlose und zerstörungsfreie Oberflächenanalyse über 3D-Laserscanning-Mikroskopie
  • Elektronenmikroskopie

© Fraunhofer IMWS

Durch thermische Analysen mittels dynamischem Differenzkalorimeter können Übergangsprozesse in Werkstoffen untersucht werden.

Geräteausstattung

  • 3D-Laserscanning-Mikroskop | Download Geräteblatt
  • Elektronenmikroskop mit energiedispersivem Röntgendetektor (EDX) | Download Geräteblatt
  • Handschuh-Box mit Schutzgas-Atmosphäre und Hochfrequenz-Induktionsofen
  • Hochtemperaturofen bis 1.700 °C
  • Photolumineszenz-Quanteneffizienz-Messplatz | Download Geräteblatt
  • Photolumineszenz-Messplatz | Download Geräteblatt
  • 6-Achsen Roboter-Goniophotometer | Download Geräteblatt
  • Infrarot-Thermographie-System (aktiv/passiv) | Download Geräteblatt
  • CO2-Gravur-Laser
  • Ultrakurzpulslasersystem
  • Photolumineszenz-Aufbau mit Kryostatsystem und Hochtemperatureinsatz (10 K bis 700 K) | Download Geräteblatt
  • Dynamische Differentialkalorimetrie bis 1.500 °C | Download Geräteblatt
  • Präzisionswaagen mit Dichtebestimmung
  • FT-IR-Spektrometer mit Emissionseinheit | Download Geräteblatt
  • Raman-Spektrometer
  • UV-VIS-NIR Spektrometer mit Integrationskugel | Download Geräteblatt
  • Röntgendiffraktometer für Spannungsmessung, Textur- und Phasenanalyse mit Hochtemperatureinrichtung und Dünnschichtanalyseeinrichtung, Probenwechsler | Download Geräteblatt
  • Langzeitlagerung von Proben für Stabilitätsuntersuchungen im Temperaturbereich von 4 °C bis 220 °C