Technologien

Für die Bewertung und Entwicklung von Leuchtstoffen und Leuchtstoffsystemen stehen umfassende optische und spektroskopische Analysen, thermische Messmethoden sowie Leistungsmessungen im Labor im Fokus. Dazu verfügen wir über eine exzellente technische Ausstattung sowie über ein serviceorientiertes Team mit ausgezeichneten Kompetenzen. Zusätzlich zu den Geräten am Fraunhofer-Anwendungszentrum stehen für die Forschungsarbeit auch Know-how und Equipment der FH Südwestfalen und Geräte an den anderen Standorten des Fraunhofer IMWS zur Verfügung.

 

Geräteausstattung:

  • Elektronenmikroskop mit energiedispersivem Röntgendetektor (EDX)
  • Handschuh-Box mit Schutzgas-Atmosphäre und Hochfrequenz-Induktionsofen
  • Hochtemperaturofen bis 1700 °C
  • Photolumineszenz-Quanteneffizienz-Messplatz
  • 6-Achsen Roboter-Goniophotometer
  • Infrarot-Thermographie-System (aktiv/passiv)
  • CO2-Gravur-Laser
  • Ultrakurzpulslasersystem
  • Photolumineszenz-Aufbau mit Kryostatsystem und Hochtemperatureinsatz (10 K bis 700 K)
  • Dynamische Differentialkalorimetrie bis 1500 °C
  • Präzisionswaagen mit Dichtebestimmung
  • FT-IR-Spektrometer mit Emissionseinheit
  • Raman-Spektrometer
  • UV-VIS-NIR Spektrometer mit Integrationskugel
  • Röntgendiffraktometer für Spannungsmessung, Textur- und Phasenanalyse mit Hochtemperatureinrichtung und Dünnschichtanalyseeinrichtung, Probenwechsler
  • Langzeitlagerung von Proben für Stabilitätsuntersuchungen im Temperaturbereich von 4 °C bis 220 °C
© Foto Fraunhofer IMWS

Durch thermische Analysen mittels dynamischem Differenzkalorimeter können Übergangsprozesse in Werkstoffen untersucht werden.